ferien am meer

Ferien am Meer in Italien – im eigenen Ferienhaus ist das ein echter Traum.

Sie wollen das italienische Lebensgefühl genießen und ein Teil von „Bella Italia“ werden? Sie überlegen, sich ein eigenes kleines Ferienhaus, eine Villa oder ein Landhaus in Italien zu kaufen, später in der Pension vielleicht sogar dorthin auszuwandern?

Dann sollten Sie einiges beachten, damit es beim Traum von den eigenen vier Wänden in Ihrem liebsten Urlaubsland kein böses Erwachen gibt.

Als Österreicher in Italien ein Haus kaufen

Während es in anderen Ferienländern oftmals sehr schwer ist, als Ausländer ein Haus oder Grundstück kaufen zu können, geht Italien sehr liberal mit dem Thema um. Als EU-Bürger haben Österreicher beim Kauf von Immobilien  grundsätzlich dieselben Rechte und Möglichkeiten wie Einheimische. In dieser Hinsicht wird Ihnen beim Kauf Ihres Feriendomizils also kein Stein in den Weg gelegt. Dennoch sollten Sie bei der Auswahl des Hauses Folgendes beachten:

  • Auch wenn die Immobilienpreise durch die Krise in Italien aktuell sehr niedrig sind, gibt es dennoch je nach Lage und Region große Unterschiede. Besonders beliebt und damit auch teurer sind Wohnungen und Häuser in der Toskana, in Ligurien und in Umbrien. Besonders günstige Angebote sollten Sie aus diesem Grund stutzig machen, kaufen Sie nicht überstürzt.
  • Nehmen Sie einen Lokalaugenschein vor und machen Sie keine Kaufentscheidung anhand von Bildern, die gerne trügen. Eine Autobahn ist schnell wegretuschiert, der Pool wird mit einem einzigen Mausklick vergrößert. Auch Lärmquellen oder Mängel am Haus lassen sich gut vertuschen.
  • Prüfen Sie das Haus, wie Sie auch Immobilien in Österreich prüfen würden, d.h. kontrollieren Sie, ob alle Anschlüsse vorhanden sind, ob das Fundament passt, ob keine Schäden vorhanden sind, ob das Dach dicht ist usw. Ziehen Sie dazu einen Sachverständigen zu Rate.
  • Kontrollieren Sie, ob das Haus inklusive aller Anbauten legal gebaut wurde, ob im Falle einer vorhergehenden Hypothek diese aus dem Register gestrichen wurde, ob das Haus vermietet ist usw.
  • Halten Sie vor Käufen von privaten Anbietern Abstand und wählen Sie stattdessen einen Makler, der bei der italienischen Handelskammer registriert ist. Auf den ersten Blick mag dies zwar teurer sein, im Fall von Abweichungen vom Vertrag können Sie sich aber viel Ärger und letzten Endes auch Geld sparen. Mit einem Makler sind Sie definitiv auf der sichereren Seite.
  • Lassen Sie sich den italienischen Vertrag von einem Übersetzer, der nicht in Kontakt mit der Maklerfirma bzw. dem Verkäufer steht, genau übersetzen und legen Sie die Dokumente im Zweifelsfall Ihrem Anwalt zur Prüfung vor.

Lohnt sich das Ferienhaus überhaupt?

ferienhaus in italien

Ein Haus mit Blick aufs Meer

Neben all diesen Fragen sollten Sie genau überlegen, ob Sie sich das Ferienhaus überhaupt lohnt. Sie müssen bedenken, dass das Haus bzw. die Wohnung auch in der Zeit, in der Sie nicht in Italien sind, erhalten werden muss und Kosten dafür anfallen.

Fragen Sie sich, ob Sie sich das Haus auf Dauer leisten können und ob die Investition sinnvoll ist. Wenn Sie z. B. nur für drei Wochen pro Jahr in Italien sind, sind Sie mit dem Mieten von einem Appartement, einer Time-Sharing-Wohnung oder einem Zimmer sicher besser bedient.

Wenn Sie von Italien nicht genug bekommen können und sich kein anderes Urlaubsland vorstellen können, ist es aber sicher eine Überlegung wert, von den aktuell vergleichsweise günstigen Preisen von Immobilien am Meer zu profitieren und sich ein eigenes Feriendomizil zu leisten. Genießen Sie das schöne Gefühl, im Urlaub daheim zu sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.