Bonaldo steht für modernes Möbeldesign aus Italien. Das Haus hat vor kurzem für seinen Tisch „Welded“, kreiert von Allain Gilles den international begehrten „Red Dot Award – Best of the Best“ erhalten. Eine Auszeichnung, die sich in eine lange Serie von Preisen einreiht, begonnen mit dem Young & Design Award 1996, des Duos Chiramonte und Marin für den Faltensessel „Piú“. Im Jahre 2004 wurde die Couch Pierrot von Bonaldo Designer Glenn Thomas mit dem „Good Design Award“ in Chicago prämiert.

Stuhl Poly sprengt alle Erwartungen

Doch am meisten Aufmerksamkeit erregte das Ausnahme Unternehmen mit dem Sessel „Poly“. Der durchsichtige, Stuhl aus gefärbtem Kunststoff sprengte mit drei Auszeichnungen alle Erwartungen. 2007 wurde das Design von Karim Rashid mit dem ersten Preis für das „Beste Design 2007“ prämiert, gefolgt vom „Good Design Award 2008“ und dem „Red Dot Award“ im selben Jahr.

Motiviert von diesem Reigen an Auszeichnungen und getragen von der Welle des Erfolgs wollte Bonaldo gemeinsam mit seinen zahlreichen Designer noch mehr erreichen. Etwas völlig einzigartiges schaffen, das fortan wie eine Ikone für das Unternehmen stehen sollte. So entstand der „Big Table“, der in der weltweiten Designlandschaft sofort auf Beachtung und großen Respekt stieß und bis heute als Aushängeschild des italienischen Möbelunternehmens gilt.

Bonaldo – Design bis unters Dach

bonaldo

Der italienische Möbeldesigner Bonaldo ist für erstklassiges Design bekannt

Wer als Vorreiter des guten Geschmacks, innovativen Designs und exklusiver Materialien gilt dem sind seine Produkte alleine nicht genug. Bonaldo wollte seine Möbelkunstwerke auch in einem einzigartigen Rahmen präsentiert wissen. So entstand der größte Showroom des Unternehmens. Geleitet von Mauro Lipparini wurde 2011 ein Gebäude von über 6000 Quadratmetern Fläche fertig gestellt, das mehr einem Kunstwerk als einem Gebäude gleicht und Bonaldo den zehnten „Good Design Award“ einbrachte.

Fortgesetzt wurde diese beeindruckende Liste an internationaler Anerkennung für die Arbeit des italienischen Traditionsunternehmens, das dennoch die Zukunft mitbestimmt, mit der Auszeichnung zweier exklusiver Tische. „Still“ erhielt den „Good Design Award“ und wurde gemeinsam mit „Welded“ von Allain Gilles 2013 mit dem Red Dot Award prämiert.

Möbeldesign als Balsam für die Augen

Sogar ohne all diese Auszeichnungen aufzuzählen wäre es sogar für einen Leien ersichtlich, dass Bonaldo für ganz besondere Möbelstück steht. Eine klare und feine Linienführung prägen den Stil. Die Farben werden stets zurückhaltend eingesetzt, sorgen aber an richtiger Stelle für einen Paukenschlag, der dem Spaß und der Freude am Leben und Wohnen huldigt. Wohnaccessoires wie Lampen oder Kleiderständer können rasch in jedes Heim den Glanz italienischen Designs bringen.

Bonaldo Vision – ist ein visionäres Multi-Media-Möbel

Besonders ansprechend finde ich „Vision“. Es ist die völlige Neuinterpretation eines TV- oder Multimediamöbels und erinnert auf den ersten Blick, trotz seiner absoluten Funktionalität, an eine Skulptur, die nur der Aufwertung des Raumes in dem sie steht dient. Auf den zweiten Blick wird aber klar, dass „Vision“ bis ins kleinste Detail durchdacht ist und mit seiner kreisrunden Form, die aufgestellt auf einem runden, verchromten Sockelfuß befestigt ist, absolut der Funktionalität und den Ansprüchen einer Gesellschaft des 21. Jahrhunderts gerecht wird.

Das Möbel ist in unterschiedlichen Farben erhältlich, strahlt aber meiner Ansicht nach in hochglänzendem Weiß die meiste Kraft aus. Seitlich entlang des doppelwandigen Corpus ist genügend Stauraum für DVDs und auf einer weiteren Kreisform, die 90 Grad horizontal zum Hauptkreis steht, findet der Receiver, die Fernbedienungen und alles weitere Platz.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.